Lichttherapie

Das Licht bestimmt unseren Rhythmus. Wir wissen heute, dass Licht für viele Abläufe im Körper als Zeitgeber wirkt. Die Lichttherapie beeinflusst die Melatoninproduktion. Bei fehlendem Licht wird müde machendes Melatonin produziert, bei genügend Licht wird die Produktion gestoppt. Geraten wir durch Lichtmangel aus dem Rhythmus, kann es zu Krankheiten und Befindensstörungen kommen.

 

Indikationen für eine Lichttherapie:

 

  • Winterdepression
  • Erschöpfung
  • Schlafstörungen
  • Prämenstruelles  Syndrom
  • Jet Lag

 

In Skandinavien wird die Lichttherapie mit sehr hohen Beleuchtungsstärken (ab 2000 Lux) schon lange erfolgreich eingesetzt. Tageslicht ist im Vergleich nur ungefähr 500-800 Lux stark.

Aktuelles

neueste Artikel

19.07.2016

Migräne- und Kopfschmerztherapie

Wir verfolgen einen ganzheitlichen therapeutischen Ansatz und bieten Ihnen gerne ein kostenloses Erstgespräch an!

[mehr]

19.07.2016

Gesundheitspaket

Große Vitalisierungskur

 

 

[mehr]