„Wohlstandskrankheit“ Metabolisches Syndrom

Die gefährlichen Vier:

 

  • Übergewicht
  • Bluthochdruck
  • erhöhte Blutfette
  • erhöhte Zuckerwerte

 

Zu viel und zu fettes Essen und extrem wenig Bewegung. Das alles ist der Nährboden für die lebensbedrohliche Quartett-Kombination, die viele Deutsche mit sich herumtragen. Lebensbedrohlich, weil sie das Risiko für Diabetes, Herzinfarkt und Schlaganfall deutlich erhöht.

 

Das Tückische am metabolischen Syndrom: Die eigene Gefährdung wird oft unterschätzt, denn bis auf den "Rettungsring" um die Hüften machen sich die Risikofaktoren zunächst eigentlich nicht bemerkbar. Zudem verstärken sie sich gegenseitig: Denn wer zu dick ist, ernährt sich oft ungesund und weist daher meist auch zu hohe Blutzucker und -fettwerte auf. Diabetes kann schon alleine für Ablagerungen in den Gefäßen sorgen, kommt noch Bluthochdruck hinzu, erhöht sich die Wahrscheinlichkeit für eine Arteriosklerose zusätzlich.

 

Ganzheitsmedizinisches Therapiekonzept

 

Diagnostik

 

  1. ausführliche Anamnese unter Miteinbeziehung der Lebensumstände und einer familiären Disposition
  2. körperliche Untersuchung
  3. Laboruntersuchung (Blutfette, Diabetes)
  4. EKG
  5. BIA-Messung (Ermittlung von Körperzusammenstellung und Ernährungs-zustand)
  6. VNS-Analyse (Stresslevel)
  7. Lungenfunktion
  8. u.a.

 

Ganzheitsmedizinische Behandlung

 

  1. Ernährungsberatung
  2. Orthomolekulare Medizin
  3. Entgiftung/Darmsanierung
  4. evtl. Aufbauinfusionen
  5. evtl. Raucherentwöhnung
  6. Coaching
  7. Personal Training
  8. unterstützende Traditionelle Chinesische Medizin/Akupunktur

Aktuelles

neueste Artikel

19.07.2016

Migräne- und Kopfschmerztherapie

Wir verfolgen einen ganzheitlichen therapeutischen Ansatz und bieten Ihnen gerne ein kostenloses Erstgespräch an!

[mehr]

19.07.2016

Gesundheitspaket

Große Vitalisierungskur

 

 

[mehr]